Großer Erfolg beim internationalen Jagdhornbläserwettbewerb in OÖ

Beim diesjährigen Jagdhornbläserwettbwerb im Stift Reichersberg in OÖ stellten sich über 800 JagdhornbläserInnen aus neun Nationen der Jury. An zwei Standorten gaben die Bläser bei strahlendem Sonnenschein ihr Können preis.

Auch wir stellten uns der Jury mit den Pflichtsignalen: "Begrüßung, Hunderuf, Auerhahn tot"; dem Pflichtstück "Gruß an Schloss Grafenegg" und unserem Selbstwahlstück "Weinzierlermarsch". Die eifrige Probenarbeit wurde am Ende des Tages in der Wertung A mit dem Internationalen sowie dem Landessieg belohnt!!

Ein überwältigender Moment für uns!

Zur Ergebnisliste

Artikel in den OÖ-Nachrichten vom 21.Juni 2013

sdf

Konzentration! Wir zeigen was wir können!
sdf
Viele JagdhornbläserkollegInnen lauschten unserer Wertung und belohnten uns mit großer Anerkennung und Applaus!
dfg
Die fachkundige Jury!
sdf
Die Anspannung lässt nach und schon wird wieder gelacht und gescherzt.
sdf
Wir durften auch beim Schaublasen im Stiftshof teilnehmen.
sdf
Die Siegerehrung mit Urkundenübergabe durch Landesjägermeister Sepp Brandmayr
und Obmann für jagdliches Brauchtum Rudi Kern.
sdf
ohne Worte
sdf
:)
sdf

sdf
Ein Dank der Organisation an den Landesobmann der Jagdhornbläser Rudi Jandrasitz
und den Obmann für jagdliches Brauchtum Rudi Kern.
sdf
Es war ein toller Tag! Eine gute Stimmung, herrlicher Klang ......      Ihr seid Spitze!
Jagdhornbläser >>> weitere Berichte